Blickpunkt

1896

Mitglieder

Fastenlauf 2014

Erlebnis statt Ergebnis beim Fastenlauf

Die DJK Dom Minden startete am Palmsamstag bei wunderbaren Wetterbedingungen, Sonne und klarem Himmel beim Start, den Fastenlauf vom Mindener Dom bis nach Petershagen – Lahde. Über 50 Walker, Nordic Walker Läufer und jugendliche Fahrradfahrer sowie Familien machten sich auf den Weg entlang des Weserradweges. Die Veranstaltung begann mit einem Aussendungsgottesdienst im Dom, zelebriert von Pastor Ludger Jakob. Im Mittelpunkt stand das Thema “Unterwegssein als Grundform des menschlichen Lebens”.

Dieses sich auf den Weg einzulassen, ist oft wichtiger als das Ziel selbst und Ziele können sich auch beim Unterwegssein verändern. Der Mensch interpretiert sein Unterwegssein von einer Lebensstation zur nächsten unter dem Aspekt des Glaubens, dass Gott ihn auf diesem Weg führt, so der Leitfaden dieses Gottesdienstes. Einen Segensgruß gab Pastor Jakob allen Teilnehmern mit auf den Weg. Anschließend gab er den Startschuss für die Walker, Nordic Walker, Läufer- und Radfahrer. Bei angenehmen Temperaturen gingen bzw. radelten die Gruppen entlang der Weser.
Mit zunehmender Kilometerzahl zog sich das Feld langsam auseinander. Dank der Unterstützung der Malteser fühlten sich alle Aktiven gut betreut. Später erreichten alle zufrieden das Ziel im Pfarrheim Petershagen – Lahde, wo die Sportler mit Getränken und einer leckeren, heißen Suppe begrüßt wurden. So konnte man sich in geselliger Runde noch stärken. Danach erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde aus den Händen von Pastor Jakob und dem Vereinsvorsitzenden Stephan Kurze.

Die Kinder waren mächtig stolz auf ihre Leistung, vorneweg die jüngste Mitfahrerin mit sechs Jahren auf dem Rad. Anschließend wurden die Läufer und Walker mit Bullis wieder nach Minden gefahren. Der Erlös aus den Startgeldern von 500 Euro fließt dem DJK-Missionsprojekt Vida Nova – Straßenkinder in Recife zu.

Social Media

Teile diesen Newsbeitrag mit Deinen Freunden.