Blickpunkt

1803

Mitglieder

Sommerfest 2014

Die Sache Jesu bringt Begeisterte ins Weserstadion

Seit mittlerweile drei Jahren veranstaltet die DJK Dom Minden das Sommerfest im Mindener Weserstadion. Auch dieses Jahr waren über 1.000 Besucher zu Gast. Eröffnet wurde der Tag mit einem Freiluftgottesdienst, zelebriert von Pastor Ludger Jakob. Kurzfristig ist er für Dr. Peter Klasvogt aus Dortmund eingesprungen, der erkrankt ist. Als eine starke Gemeinschaft präsentierten sich dabei die Kirchengemeinden und Gäste aus dem Pastoralverbund Mindener Land.

Flotte Musik und Schwung brachte der Projektchor Sommerfest mit ins Spiel. Im Mittelpunkt stand natürlich das Runde Leder und so wurden Gemeinsamkeiten, als auch Unterschiede zwischen Kirche und Fußball durchleuchtet. Selbst der Altar war geschmückt mit Trikot, Fahne, Pokal und einem Fußball mit der Aufschrift “Ich glaub dran”. Kinder trugen Fürbitten vor. Sie beteten für Fair Play, für ein gelingendes, menschliches miteinander der Fans und Spieler, aber auch für das Austragungsland Brasilien, dass die Investitionen zu mehr sozialer Gerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung des Landes beitragen mögen. Die Kollekte wird für das Missionsprojekt “Straßenkinder in Recife” (Brasilien) gespendet. Einige Vereinsmitglieder fliegen in zwei Wochen ins WM-Land nach Recife und werden die Spenden dort an Pater Benedikt übergeben. Anschließend hatten die Besucher die Qual der Wahl: Was esse ich zu Mittag? Pommes, Pizza, Gulaschsuppe oder vielleicht doch ein Bratwurst? Ebenfalls lockten Obstsalat, Waffeln, Kuchen, Crêpes, Eis oder Zuckerwatte.

Zeitgleich startete das große Fußballturnier der Hobbymannschaften, für Kinder und Erwachsene. Der Jugendtreff Westside II siegte im Endspiel gegen die Mannschaft des Jugendhaus “Alte Schmiede”. Das Spiel um Platz 3 verloren die Kicker der eigenen Mannschaft DJK Dom Minden I mit 0:5 gegen das Haus der Jugend Bad Oeynhausen. Teamgeist und Ehrgeiz zeigte die Jugendlichen der eigenen Zeltlagermannschaft DJK Dom Minden II. Sie schaffte es ins Viertelfinale.

Das Bühnenprogramm am Nachmittag, moderiert von Ulla Hensel, war vielfältig. Die Jüngsten, das sind ein- bis dreijährige Kinder aus der DJK-Fröschegruppe, sangen ein Lied. Auch die Kindertanzgruppe zusammen mit der Aerobic-Tanzgruppe sorgten mit dem “Happy Song” für Stimmung und gute Laune. Es wurden orientalische Tänze vorgeführt. Besonderer Höhepunkt für die Kinder war der Auftritt des Zauberers “BeLu”, der die jungen Zuschauer mit seinen Tricks begeisterte.

Auch der DJK-Infoanhänger war wieder im Einsatz. Neu im Anhängerteam sind Natascha Berg und Teresa Suwalski, die erstmalig den Wagen betreuten. Die ganze Zeit konnten die Besucher, die verschiedenen Hüpfburgen benutzen, basteln, sich schminken lassen oder den Fitness-Parcours des St. Ansgarkindergartens bewältigen. Beim Glücksrad gab es tolle Preise zu gewinnen. Viele verschiedene Fahrzeuge Dreirad, Bobbycar, Fahrrad, Roller – standen für die Kinder zum Spielen bereit.

Ein weiteres Highlight für die Kleinen waren die Bambini- und Kinderläufe, mit ca. 100 Kindern. Hier konnten Kinder in ihrer Altersklasse zeigen, wie schnell sie sind. Jedes Kind bekam eine Urkunde, die ersten drei Platzierten konnten sich über schöne Sachpreise freuen. Sportler, Fußballfans, Zuschauer und Gemeindemitglieder feierten ein buntes Sommerfest. Ohne ehrenamtliche Helfer, die Zeit und Energie aufbringen, läuft nichts. Vielen Dank an Jeden. Alle Teilnehmer des Tages, sind Lichter der Freude und Begeisterung , Spuren Gottes in der Welt.

Hüpfburgen benutzen, basteln, sich schminken lassen oder den Fitness-Parcours des St. Ansgarkindergartens bewältigen. Beim Glücksrad gab es tolle Preise zu gewinnen. Viele verschiedene Fahrzeuge wie Dreirad, Bobbycar, Fahrrad, Roller – standen für die Kinder zum Spielen bereit.

Social Media

Teile diesen Newsbeitrag mit Deinen Freunden.