Blickpunkt

1853

Mitglieder

We love the 80’s!

Stimmungsreiche Party zum Abschluss des Vereins-Jubiläums

„I love the 80‘s!“ So prangt es auf bunten Aufstellern an den passend geschmückten Tischen. Die DJK Dom Minden holt zumindest für einen Abend die glorreichen 80er-Jahre zurück nach Minden. Dabei ist die „Scala“ im Victoria-Hotel Schauplatz der Jubiläums-Party des Vereins im Rahmen seines 40-jährigen Bestehens. Und die Stimmung ist bombastisch, die zahlreich erschienen Mitglieder und Freunde des Vereins feiern zu der Musik zweier Discjockeys bis weit in die Nacht. Es ist der krönende Abschluss zahlreicher besonderer Feierlichkeiten zum Vereinsjubiläum.

Rückkehr in die Zeit des Kir Royal und der neonfarbenen Leggins

Bei der „Party des Jahres“ ging in der „Scala“ des Victoria-Hotels die Post ab.

Zauberwürfel, der erste CD-Player und der Gameboy kommen auf den Markt, „Dirty Dancing“ erobert die Kinos, ABBA trennt sich, Boris Becker und Steffi Graf mischen die Tennis-Welt auf, die „Schwarzwald-Klinik“ und die „Lindenstraße“ gehen auf Sendung, Großstädte sind voller Punks, die erste E-Mail kommt in Deutschland an, in Berlin fällt die Mauer, die Anschnallpflicht wird verordnet, die Aerobic-Welle erreicht unser Land, das erste Handy wird präsentiert, Nicole gewinnt den Grand Prix, „Das Boot“ flimmert auf der Leinwand: In den 80ern war einiges los!

In Sachen Getränke waren es besonders Liköre, die sich großer Beliebtheit erfreuten, wie der Kir Royal. Doch auch Longdrinks wie Whisky-Cola oder der legendäre Long-Island-Iced-Tea sind an den Bars gefragt. Aus den 80er Jahren stammen aber auch Capri-Sonne und Malzbier.

Karottenhosen und Puffärmel

„Wer sich nicht an die Achtziger erinnern kann, hat nichts erlebt“, sagte einst Musiker Falco. 

Karottenhosen, Puffärmel, Neonfarben, Leggings: Willkommen in der Modewelt der 80er Jahre. Willkommen in einer Zeit, in der auf Partys zu Wham und Depeche Mode getanzt wurde, das Make-up schrill und die Klamotten noch schriller waren.

Gäste tragen passende Kleidung

Mit Blick auf die „Party des Jahres“ hatten sich zahlreiche Mitglieder und Gäste der Mode der Achtziger erinnert und sich passend gekleidet. Auf den Tischen fand man entsprechende Dekoration, darunter die in der damaligen Zeit beliebten Knicklichter. Und nach einem sehr schmackhaften und äußerst gelungenen Buffet wurde mit dem Start für die Tanzwütigen auch die Candy-Bar mit typischen Leckereien aus den 80er Jahren eröffnet. 

Im Mittelpunkt aber stand die Musik. Und somit auch Spaß und Kurzweil. Dass die Feierwütigen keinen Zweifel daran ließen, dass sie die „Party des Jahres“ in vollen Zügen genossen, war schon nach den ersten Tönen klar.

Die 80er-Jahre-Party schloss das aus vielen Aktivitäten bestehende Jubiläumsjahr ab. Vom Jubiläumsempfang über das Sommerfest, die Fahrt nach Brüssel und die Podiumsdiskussion bot die DJK inklusive der abschließenden, krönenden Party ein sehr abwechslungsreiches Programm im Jahr ihres 40-jährigen Bestehens. 

 

 

Social Media

Teile diesen Newsbeitrag mit Deinen Freunden.