Blickpunkt

1954

Mitglieder

St. Sophia – Gemeinsames Kochen schult die Sinne

Für Erzieherinnen wird die neue Kinderküche ein wichtiger Bestandteil der künftigen pädagogischen Arbeit sein

Die Kita St. Sophia hat gerade erst ihre Pforten geöffnet, aber schon haben die Kinder und Erzieherinnen etwas Besonderes ausgemacht. „Die Kinderküche wird ein wichtiger Bestandteil unserer zukünftigen pädagogischen Arbeit sein“, betont Kita-Leiterin Manuela Loddewig.

Sprachliche Anregungen

Das Bildungsgesetz NRW sieht vor, dass unter anderem Gesundheit und körperliche Fähigkeiten, sowie Sprachkompetenz im Kindergarten-Alltag gefördert werden. „Die Kita versteht sich als Ort, an dem Kinder von Anfang an sprachliche Anregungen bekommen, um dadurch Sprachkompetenz zu entwickeln und diese zu festigen. Durch das gemeinsame Kochen erreichen wir Neugierde auf das Thema: „Essen“

Gemeinsames Kochen schult die Sinne der Kinder, sie hören das Geräusch des Schneidens, Rührens und des Bratens. Die Kinder genießen das Sehen, Fühlen, Riechen und Schmecken verschiedener Lebensmittel. Das gemeinsame Kochen macht Freude, es schult motorische, sprachliche und soziale Kompetenz.

Kochen und Rezepte erfahrbar machen fördert Sprachentwicklung der Kinder und erweitert das Vokabular der Kinder, fördert die Erzählfähigkeit und die Freude am Sprechen zum Thema.

Neben der Handhabung der Lebensmittel und der geschmackvollen Zubereitung werden praktische Erfahrungen mit Küchenutensilien geschult, bei der Selbstständigkeit und Feinmotorik gefördert werden. Das Zubereiten von Speisen wird für Kinder als Wohlfühlerlebnis erfahrbar gemacht.

Erfahrung mit 19 Küchenutensilien

Neben dem gemeinsamen Kochen ist das aktive Tischdecken zu den Mahlzeiten ein wichtiger täglicher Bestandteil. Kinder zählen die Anzahl der am Essen teilnehmenden Kinder. Sie stellen dementsprechend Teller, Becher und Besteck bereit. Hier findet wieder Interaktion mit Freunden, Gleichaltrigen oder jüngeren Kindern statt. Dadurch werden neben sozialen, feinmotorischen Fähigkeiten auch die kognitiven mathematische Fähigkeiten eingeübt und vertieft.

Das trifft alles auch auf das Erlebnis „Backen“ zu, das die Mädchen und Jungen in der Adventszeit bereits auskosten konnten.

Manuela Loddewig: „Wir freuen uns jedenfalls auf das Arbeiten in unserer schönen neuen Küche.“

Downloads

Hashtags

Social Media

Teile diesen Newsbeitrag mit Deinen Freunden.

Downloads

Hashtags

Social Media

Teile diesen Newsbeitrag mit Deinen Freunden.